Tischtennis in der Mittelschule Rankweil West - Vereinsförderung durch die ASKÖ

Der ASKÖ Tischtennisclub Rankweil und die ASKÖ Landesverband Vorarlberg führten die interessierte Mädchen der Hauptschule Rankweil am 1.2.2013 im Rahmen einer Unterrichtseinheit in die Grundlagen

des Tischtennis ein.  Ziel ist die Vervielfältigung des schulischen Sportangebotes und die Gewinnung neuer Vereinsmitglieder. Durch die Integration neuer Sportarten in den Unterricht soll die Schwelle für weitere sportliche Betätigung sehr niedrig gehalten werden. Die Schüler erhalten einen ersten Eindruck und können für sich entscheiden, ob sie einen weiteren Versuch dann im Vereinssport wagen wollen. Aus diesem Grund hat die ASKÖ die Kooperation mit dem örtlichen Tischtennisverein gesucht. In diesem Fall ist die Halle des Schulsports gleichzeitig die Halle des Vereins. Weiterhin sind bei den Unterrichtsstunden neben der Lehrerin Frau Beatrix Reimann und dem ASKÖ-Landessekretär Rajko Schermer immer auch ein Vertreter des Vereins, der Jugendtrainer Reinold Scheibach, in die Umsetzung integriert. Damit haben die Schüler eine gewohnte Bezugsperson und gleichzeitig Kontakt zum Verein durch den Jugendtrainer.

Die Unterrichtsstunde startete mit einem geistigen und körperlichen Warmup. Darin waren bereits tischtennisspezifische Übungen enthalten. Ziel ist eine Beschäftigung ohne große Frustration. Die Anforderungen sollen leicht über den Fähigkeiten der Schüler liegen, damit ein Trainingsanreiz besteht. Einfache Übungen können durch die Erhöhung der Geschwindigkeit auch diese Anforderungen erfüllen. Somit können Schüler verschiedener Leistungsstufen selbst den Schwierigkeitsgrad durch die Veränderung der Ausführungsgeschwindigkeit gestalten. Weiterhin ist es damit auch möglich, Schüler verschiedener Leistungsstufen gemeinsam trainieren zu lassen. Die Anfangsübungen wurden mit Schläger und ohne Platte mit dem Ball in Zweiergruppen und Staffeln durchgeführt. Die ersten Schritte an der Platte sollten den Schülerinnen die großen athletischen Anforderungen beim Tischtennis aufzeigen. Profitischtennisspieler zeigen dieselben Fitnesswerte wie Profiskifahrer. Tischtennis ist eine Kombination zwischen Koordination und  hoher Geschwindigkeit. Die Schnelligkeit des Spiels ist teilweise so hoch, dass die benötigte Reaktionszeit um den Ball zu erreichen, unter der körperlich möglichen Reaktionszeit liegt. Damit müssen die Spieler vorher reagieren, bevor der Gegenspieler den Ball gespielt hat und sich auf den „Weg machen“ (antizipieren). Unterbrochen wurden die Übungen durch Phasen freien Spiels an der Platte und verschieden Erläuterungen über  z.B. die Grundschlagarten des Tischtennis. Unterlegt mit Musik verflog die Zeit so wie im Fluge. Gemeinsam wurden die letzten Bälle eingesammelt und die Stunde beschlossen. Die ASKÖ bedankt sich bei der Lehrerin Frau Beatrix Reimann und dem Jugendtrainer Herrn Reinold Scheibach  für die tolle Zusammenarbeit.

Möchten auch Sie ihren Verein in der Schule präsentieren und für neue Mitglieder werben?  Rufen Sie uns an. Wir haben Übungsleiter aus verschiedenen Sportarten und unterstützen Sie gerne bei der Umsetzung.

Weitere Informationen und Anmeldungen

Mag. Elisabeth Summer-Jetzinger, BEd

ASKÖ „Fit für Österreich“ Koordinatorin

Tel. : 0676 – 84746469

E-Mail: elisabeth.jetzinger@askoe.at

 

 

ASKÖ Landesverband Vorarlberg
Rajko Schermer
Bodangasse 4
6900 Bregenz
0664/73121601
askoe.vlbg@aon.at